Dienstag, 31. Mai 2011

Coole Aktion von Gillette.

Wir wollen gemeinsam mit unseren Facebook-Fans den längsten Online-LegWalk
der Welt erschaffen und das geht so:
Fans sollen ein Video drehen, auf dem ihre Beine bis zur Hüfte zu sehen
sind und einen kurzen Walk, den LegWalk, hinlegen.
Das Video kann dann upgeloaded werden und wir fügen diese zusammen, sodass
am Ende der längste Online-LegWalk der Welt entsteht.
Unter allen eingesandten Videos verlosen wir ein Wochenende für zwei
Personen in Berlin plus professionellem Catwalk-Training!
10 weitere Teilnehmer erhalten jeweils ein hochwertiges Venus-Strand-Paket
und die ersten 30 Teilnehmer, die ein Video hochladen, erhalten einen
Venus Embrace. Sie sehen also, mitmachen lohnt sich =).
Die App geht am ca. 19 Mai Online. (das heisst dann auch darüber Berichten)

Damit man in etwa weiß was man machen soll, gibt hier nen paar tipps von Gillette:


Link zu Video---->Gillette

Gilette Venus Embrace - Wecke die Göttin in dir !

Dank der Testladies durfte ich zusammen mit 99 anderen Testern den neuen Gillette Venus Embrance testen.
Einmal hatte ich mich an einen Epilierer gewagt, es aber sehr schnell wieder bereut. Lieber alle paar Tage Rasieren als unendliche Schmerzen auszuhalten...





Was ist eigentlich jetzt das besondere an dem neuen Gillette? Auf der Homepage von Gilltette fand ich diese schönen Stichpunkte die eigentlich alles super erklären:
Zitat" Unser erster Damenrasierer mit 5 Klingen passt sich jeder Körperkontur an und entfernt praktisch jedes einzelne Haar. Das Ergebnis: eine unglaublich gründliche Rasur und unübertroffen glatte Haut*.
* in der Rasiererkategorie
5 Klingen für eine perfekte, gründliche Rasur Feuchtigkeitsband für müheloses Gleiten Austauschbare Ersatzklingenköpfe
Praktische ShowerPod® Duschaufbewahrung
Weicher Gelgriff für sicheren Halt


Wie die meisten Frauen lege ich schon sehr viel Wert auf ein gepflegtes Äusseres. Dazu gehört natürlich im Sommer auch schöne glatte Beine. Bisher habe ich mir die Beine mit einem normalen "No Name" Rasierer enthaart und war eigentlich zufrieden damit.
 




Da kam der  Gillette Venus Embrace. Als erstes viel mir die positive Verpackung auf. Wer kennt das nicht, das man sich beinhahe selbst amputiert bei dem Versuch den blöden Rasierer aus der Verpckung zu bekommen. Anders hier der Gillette. Auf der Rückseite befindet sich eine kleine Mulde zum eindrücken und damit kan man dann ohne viel Mühe die hintere Verpackung hochziehen und kommt so bequem an den Rasierer ohne das man sich dabei verletzt hat (und ich weiß wovon ich spreche).







Dann konnte ich problemlos alles auspacken. Dabei war eine kleine Produktbeschreibung, der Rasierer natürlich selbst, 1 Packung Klingen extra verpackt, also noch nicht auf dem Rasierer drauf und eine Wandhalterung mit Saubgnäpfen in den man den Rasierer problemlos einhängen kann. Perfekt für mein Bad, da ich einen recht kleinen Wannenabstand habe und so immer alles was ich drauf ablegen will immer wieder in die Wanne rutscht.



Man braucht dann nur noch die frischen Klingen auf den Rasierer stecken und einrasten lassen und schon kann es mit den gepflegten Beinen losgehen.


So und dann konnte es auch schon losgehen. Schaum auf die Beine, Rasierer angesetzt und abgezogen. An sich schon mal ein sehr gutes rasiergefühl, er gleitet leicht über den Rasierschaum hinweg und nimmt die Häarchen gut auf. Auch ist beim ersten mal alles an haaren an der stelle weg. Aber das liegt wie bei anderen Rasierern sicherlich auch daran das die Klingen neu sind.

Von oben links nach unten rechts. Bein mit ordentlich stoppeln dran. Dann schaum drauf und mit dem Gillette Venus Embrance rasiert. Untern rechts dann das Ergebnis.


Also abschließend kann ich sagen das mir der Rasierer sehr gut gefällt. Er liegt gut in der Hand, ist leicht zu bedienen und die Wandhalterung erfüllt auch ihren Zweck obwohl der nach 2 Tagen abgefallen ist.

Aber: ich finde den Preis einfach zu teuer. 1 Rasierer mit 1 Klinge soll im Handel ca 7€ kosten was ich schon ziemlich viel finde. Aber die Ersatzklingen schlagen dann mit ca.20 € für 6 Klingen zu Buche und des find ich extrem teuer.  Ich für meinen Teil werde diesen Rasierer nicht nachkaufen auch wenn ich sehr zufrieden mit ihm war. Aber hier finde ich die Klingenpreise einfach zu hoch und ich werde dann meinen No Name Rasierer weiter benutzen bei dem ich nur 2,99€ für die Klingen bezahle. 






Samstag, 28. Mai 2011

Lecker Cocktail´s die 2te....


 

Vor einigen Monaten durfte ich dank Shatler´s das erste Mal ihre Cocktai´s im Rahmen einen Produkttest´s ausprobieren und auf Herz und Nieren prüfen. Damals bekam ich den Virgin Colada und den Singapoure Sling zum Testen. Und die haben so lecker geschmeckt. Wer mag kann dazu meinen 1.ten Testbericht nochmal nachlesen.


Was ist eigentlich Shatler´s? 

Shatler´s beruht auf der Idee der beiden Barkeeper Marc Pertzsch und Lars Hense, Cocktails mehrere Monate lang fix und fertig aufzubewahren ohne das diese zusätzliche Konservierungsstoffe benötigen noch das der Geschmack darunter leiden sollte. Viele Jahre der Entwicklung waren nötig bis 2008 die ersten Cocktails dem Fachpuplikum vorgestellt werden durften. Im gleichen Jahr erhielt SHATLER’s den Förderpreis der Gastro Vision als innovativstes Gastronomieprodukt 2008.
Aufgrund zahlreicher Anfragen von privaten Cocktailliebhabern schon im ersten Geschäftsjahr, eröffnete das Unternehmen im Mai 2009 einen Onlineshop, in dem auch private Kunden die Möglichkeit hatten, die vorgemischten Cocktails für zu Hause zu bestellen. Auf Partys, Geburtstagen, Hochzeiten oder als Geschenk und Mitbringsel kommen die Drinks seitdem deutschlandweit erfolgreich zum Einsatz.

Durch den Brandnooz Bloggerclub durfte ich diesen Monat erneut die leckeren Shatler´s Cocktails testen. Diesmal bekam ich die Sorten:

  • San Francisco (ohne Alkohol)
  • Sex on the Beach (mit Alkohol)
  • Long Island Ice Tea (mit Alkohol)
  • Pina Colada (mit Alkohol)

Diese kannte ich alle noch nicht und war daher total neugierig wie die wohl schmecken würden. Ich muss dazu sagen, das ich eigentlich selten Alkohol trinke, da ich irgendwie schon nach einem Glas Sekt betrunken bin...sprich ich vertrage eigentlich nix. Da war ich natürlich gespannt wie die Cocktail´s sein werden...Nicht das ich noch auf dem Tisch tanze und schweinische Lieder dazu singe ;)

Durch meine Erfahrung beim ersten Test, hatte ich mich damals kurz nach dem Test von Fackelmann den Crushed Ice Maker gekauft. Eine kleine Investition die mir aber so einige Abende gerettet hat. Vorher habe ich umständlicherweise Eiswürfel in ein Handtuch gewickelt und dann mit einem Hammer auf das arme Handtuch eingedroschen. Das ist natürlich nicht nur total umständlich sonder auch recht laut, falls man abends um 21uhr noch Lust auf einen Cocktail bekommt.

Der Crushed Ice Maker ist im Prinzip nix anderes wie mini Eiswürfel. Dazu schichtet man die enthaltenen Plasteeinsätze übereinander, schiebt diese in die Blaue Box, füllt bis zur Markierung Wasser hinein, Deckel drauf, a bissl schütteln das überall Wasser reinkommt und ab in den Gefrierschrank damit. Und wenn das dann fertig gefroren ist, einfach aus dem Behälter nehmen, die Einsätze rausziehen und schon kann ich praktischerweise die fertigen mini chrushed Eiswürfelchen in mein Glas füllen...Praktischer gehts nimmer, es sein denn man hat einen elektrischen Eiswürfelbereiter Zuhause.



So sieht der Crushed Ice Maker von Fackelmann aus.


Und hier kam mein erstes Testobjekt: Der San Francisco Cocktail. Dieser Cocktail ist der einzigste der Alkohofrei war. Laut HP von Shatler´s  beschreibt sich der Cocktail am besten so :

Westcoast-Feeling – auch ohne Blumen im Haar.
Der SHATLER’s San Francisco ist ein süß-saurer
Fruchtcocktail, erfrischend und vielschichtig aus
verschiedensten Zitrusnoten:
Ananas, Grapefruit, Orangen und Zitronen.


Von links nach rechts gesehen: Noch leeres Glas mit dem San Francisco davor. Crushed Ice dazu und den Cocktail dann schön schütteln und ab damit ins Glas, Mit einem Stirrer oder Strohhalm umrühren, deko dazu fertig.

Geschmack: Sagenhaft fruchtig. Der schmeckt sowas von lecker. Die leicht säuerliche Note passt perfekt zu einem warmen Sommerabend auf dem Balkon. Und das ganze ohne Alkohol. Sehr Lecker.



So das nächste "Testopfer" wurde dann der "Sex on the Beach". Laut Shatler´s gabs dazu diese Erklärung:

Warum dieser Cocktail so heißt, wie er heißt, weiß niemand so genau. Angeblich hat ihn Ted Pizio Ende der 80er Jahre im Rahmen eines Cocktailwettbewerbs in Fort Lauderdale, Florida kreiert. Der Name sollte die elementaren Bestandteile des Spring-Break-Tourismus enthalten: Sex und Strand. Daraus wurde dann „Sex on the Beach“.
Wodka, Pfirsich, Orange und Maracuja machen den
SHATLER’s Sex on the Beach zu einer fruchtig-süßen
Versuchung, egal ob am Strand oder in den eigenen
vier Wänden.



Na da war ich ja gespannt was mich da erwarten würde.


Sehr lecker kann ich nur sagen. Den Wodka schmeckt man nicht unbedingt sehr stark herraus. Die fruchtige Note von Pfirsich und Maracuja überwiegt aber. Trotzdem merkte ich den Alkohol recht schnell und lächelte später seelig auf meiner Couch vor mich hin.

So der 3te Abend in Folge, an dem ich mir einen Cocktail machte. Mein Mann sah mich schon komisch an (als sein ich ein Alki) und ich grinste immer nur und meinte: "Schatz, alles im Dienste der Wissenschaft, das hier ist ein professioneller Produkttest, was kann ich denn dafür das da Alkohol drin ist ;)"

Der 3te Cocktail den ich testete war dann der Long Island Ice Tea. So beschreibt ihn Shatler´s


Es gibt verschiedene Versionen zum Ursprung des Long Island Iced Tea.
Viele behaupten, der Cocktail sei in der Zeit der Prohibition (1919 -1932) in den USA entstanden. Aussehen und Name sollten über den beträchtlichen Alkoholgehalt hinwegtäuschen.
Anderen Versionen zufolge wurde er von einer gelangweilten Hausfrau auf Long Island, New York erfunden. Damit Ihr Ehemann nichts bemerkt, habe Sie beim Griff in die Hausbar von jeder Flasche nur eine kleine Menge entnommen und mit Cola aufgefüllt.
Tatsächlich tauchte der Long Island Iced Tea erst Ende der 1970er Jahre auf.
Barkeeper Robert C. Butt alias Rosebud mixte den
ersten Long Island Iced Tea im Oak Beach Inn,
Babylon, New York.
Abweichend vom Originalrezept wurde der SHATLER’s
Long Island Iced Tea mit Gin, Rum, Tequila, Wodka,
Orangenlikör und – abgeleitet vom Namen – mit Teeextrakten
gemixt. Die Neuinterpretation dieses Cocktailklassikers
überzeugt mit seinem kräftigen Geschmack und wird dem
Original in jeder Hinsicht gerecht – Tauchen Sie ein in die
Atmosphäre einer Stadt, die niemals schläft.


Oha, na dann wollen wir mal. Crushed Ice aus dem TK genommen und ab damit ins Glas. Cocktail schütteln und ab damit wo er hingehört. 

Also diese Cocktail hat mich dann aus den Latschen gehauen. Ich hatte je bereits erwähnt das ich selten Akohol trinke. Und nach diesem hatte ich schneller einen Schwips als ich Cocktail sagen konnte. Die verschiedenstern Alkoholsorten Gin, Rum, Tequila und Wodka gaben mir wirklich den Rest. Leider fand ich dabei auch das diese zu Stark nach dem Alkohol schmeckten. Kein nebengeschmack wie Tee. Nur starker Alkohol Geschmack. Die ist ein Cocktail den ich nicht nachkaufen würde.


Dann folgte am nächsten Tag der letzte Cocktail. Der Pina Colada. Hmm der hörte sich schon so nach Kokos an....der schmeckt bestimmt lecker. Was sagt Shatler´s zum Pina Colada? 

Die Herkunft der Piña Colada ist nach wie vor umstritten, lediglich die puertoricanische Herkunft dieses sommerlichen Cocktails gilt als sicher.
Die „Erfindung“ der Piña Colada wird meist mit der Caribe Hilton’s
Beachcomber Bar der Ende 1949 eröffneten Hotelanlage
Caribe Hilton in Puerto Rico in Verbindung gebracht und
vom Hotel selbst auf den 15. August 1954 datiert.
Einer anderen Version zufolge entstand die „Piña Colada“ 1963
in der Bar La Barrachina in San Juan (Puerto Rico).
Eine Tafel an dem Gebäude erinnert noch heute an
diese „Erfindung“ des Barkeepers Ron Ramon Portas
Mingot.
Der Mix aus Rum, Ananas und Kokos macht die
SHATLER’s Piña Colada zu einem fruchtig-süßen Cocktail,
der Sie auf einen Kurzurlaub in die Karibik entführt.


Hmm. Karibik da hatte ich definitiv Lust drauf: Also her mit dem letzten Cocktail. Ab ans TK fach und chrushed Ice rausgeholt und ab damit ins passende Shatler´s Glas. Nun noch schnell den Cocktail ordentlich schütteln und zack ab geht´s in sein neues Zuhause.




Ach, war der Lecker. Ich hatte ihm mir von der farbe her mehr weißer vorgestellt wegen dem Kokussaft, aber er war dann doch eher gelblicher. Dies tat dem Geschmack aber abolut keinen Abbruch. Da hat Shatler nicht übertrieben wenn sie sagen man fühlt sich in die Karibik versetzt. Diese Cocktail ist absolut erfrischend, super fruchtig im geschmack und den Alkohol schmeckt man nur ganz leicht am Rande raus. Definitv mein Lieblingcocktail mit Alkohol.



Mein Fazit. Bis auf den Long Island Ice Tea waren wieder mal alle Cocktails sehr lecker. Ich kann Sie sehr empfehlen. Da ich selber so gut wie keinen Alkohol zuhause habe, wäre es für mich viel zu aufwendig dieses Selbst zu mixen. Daher ist für mich die Idee super sich die Cocktails fix und fertig zu kaufen und so schnell und preiswert zu einem Cocktial zu kommen.

Und der Preis von derzeit 2,98€ pro Dose ist auch angemessen. Schaut doch mal auf der Homepage von Shatler´s vorbei. Da gibts immer wieder tolle Aktionen im Onlineshop.




Freitag, 13. Mai 2011

Tolle Bloggeraktion von 3D Supply die 2te

Vor ein paar Tagen habe ich an der Bloggeraktion von 3D Supply teilgenommen und habe für mein Mann ein tolles Shirt ausgesucht. Dieses ist auch nach 2 Tagen angekommen und sieht so aus wenn mein Schatz es anhat...








Passt sehr gut zu ihm und seinem Hobby: online Zocken bei Herr der Ringe, natürlich als Hobbit....;)

Reaktion von Neutrogena ...

...wegen der Unverträglichkeit der Waschcreme Pink Grapefruit. Vor einiger Zeit habe ich die Waschcreme von Neurtogena Pink Grapefruit getestet. Leider gefiel diese mir überhaupt nicht was ich auch in meinem Blogbericht erwähnte. Darauf hin bekam ich einen Fragebogen von Johnson & Johnson den ich ausfüllen konnte wenn ich wollte. Natürlich habe ich mitgemacht und alle Fragen wahrheitsgemäß beantwortet und auch die angefangene Waschcreme mit dem beiliegendem Freischein zurückgeschickt.

Heute dann bekam ich ein Päckchen von Johnson&Johnson. Darin enthalten ein Anschreiben und als Dankeschön das ich mitgeholfen habe, eine evtl. Unverträglichkeit aufzudecken 2 Produkte aus dem Hause Neutrogena. Ich finde dies ist eine tolle Reaktion die ich so vorher nie erwartet hätte. Daumen hoch das Kundenbeschwerden noch bei Neutrogena ernst genommen werden.



Montag, 9. Mai 2011

Juhuu ich habe gwonnen und zwar ein riesen LIMUH Paket bei Brandnooz

Vor einigen Wochen startete auf Brandnooz eine Umfrage anlässlich der Auszeichnung von Limuh zum Produkt des Jahres. Man sollte sein Produkt des Lebens nennen und warum es für einem so wichtig ist und dies war mein Kommentar dazu:

"Mein Produkt des Lebens ist der PC bzw. die Erfindung des Internets. Was wäre ich aufgeschmissen ohne das I-net. So vieles kann ich mir nicht mehr vorstellen ohne Internet oder PC. Ob nun Facebook, online shoppen, Produkttests oder sich einfach über das Kinoprogramm in der stadt erkundigen…Für mich definitiv das Produkt des Lebens…"

Und das habe ich gewonnen:

48x den Limuh Drink und
48x die Limuh Gums

Ich freu mich so, hätte nie damit gerechnet unter den 100 Gewinnern zu sein da über 800 Leute teilgenommen haben.
Aber die Hälfte werde ich unserer Kita spenden damit die Kleinen auch was davon haben ;)
Eure Lucy

Sonntag, 8. Mai 2011

Shoptest "Party-Deko-Shop.de"

Dank den Testladies durfte ich wieder an einem Shoptest teilnehmen. Und zwar war es diesmal der Party Deko Shop In diesem Shop findet ihr alles was man für eine gelungene Feier benötigt. Von Girlanden über Konfetti bis zu den passenden Luftballons ist alles käuflich zu erwerben.
Da ja bald die Jugendweihen, Konfirmationen oder Kommunionen losgehen, sind diese Themen für die Startseite ausgewählt worden.

Da bei uns demnächst eine Familienfeier ansteht habe ich mich für 2 Girlanden entschieden. Einmal eine goldene, recht puschelige Girlande und dann eine schöne lange rote Fransengirlande.
                                                 Hier die schöne goldenene Girlande.


                                                 Und hier die schöne Rote Girlande.

Die Bezahlung geht super einfach. Entweder man bezahlt per Sofortüberweisung, per Banküberweisung, Nachname, Paypal, Kreditkarte oder sogar Kauf auf Rechnung.

Der Versand erfolgte Blitzschnell. Nach nur 2 Tagen war die Ware da. Super Verpackt und die Qualität entsprach auch dem was der Shop verspricht.

Mein Fazit. Ein super schön sortierter Partyshop für Dekoartikel. Ich kann diesen nur empfehlen und bin selber sehr zufrieden mit der Ware.





Samstag, 7. Mai 2011

Tolle Bloggeraktion von 3D Supply

Durch diverse Blogeinträge bin ich auf eine tolle Aktion von 3D Supply aufmerksam geworden. Dort kann man, wenn man Glück hat, eins von 10 T-Shirts pro Tag gewinnen. Bedingung ist natürlich über diese Aktion zu berichten. Klar, warum auch nicht. Da mach ich gerne mit.

Also bei 3D Supply kann man viele tolle T-Shirts sich bestellen. Von niedlichen Sprüchen bis hin zu Politischen Ansichten kann man alles haben. Auch gibts diverse andere Sachen die man bestellen kann, Küchenutensilien, Grillschürzen oder auch Wandtatoos um nur einige zu nennen.
Ich habe mir für meinem Mann, (ein bekennender Herr der Ringe Film + Onlinespiel Fan) eine lustiges T-Shirt ausgesucht. Das passt zu ihm wie die Faust aufs Auge ;)...nämlich wie unten auch zu sehen:
"Hobbit im Blutrausch"

Dieses Gaming T-Shirt
habe ich mir von www.3dsupply.de schenken lassen - dem
T-Shirt Shop für Geeks, Nerds und Gamer.

Das würde ich auch so bestellen, wenn ich nicht die Möglichkeit hätte es auch zu gewinnen :) Also hoffe ich das ich zu den glücklichen Gewinnern gehöre. versucht doch auch ihr euer glück bei der Aktion.


Montag, 2. Mai 2011

Beim Brandnooz Bloggerclub gibts Ravensberger Milchreis zum Testen...hmmm lecker

Gerade erhielt ich die Nachricht vom Brandnooz Boggerclub,  das demnächst eine Testaktion mit Ravensberger Milchreis in den Sorten Granatapfel und Sauerkirsche startet. Ich liebe Milchreis....hmm und Granatapfel und Sauerkirsch kenn ich Maximal als Beilage zum Milchreis.
Was also ist das Geheimnis vom neuen Ravensberger Milchreis?

Dem ehrlichen Geschmack auf der Spur
Sein Geheimnis liegt in dem unverfälschten, natürlichen Geschmack und die für selbstgekochten Milchreis typische, bissfeste Konsistenz. Ebenso einzigartig wie der Milchreis ist die hochwertige Fruchtzubereitung in den Sorten Schwarzkirsche und Gartenapfel. Auch hier wurde selbstverständlich auf künstliche Aromen und Konservierungsmittel komplett verzichtet, um den ursprünglichen Geschmack nicht zu beeinflussen. Beides zusammen, praktisch unterteilt in zwei Kammern, ergibt einen unvergleichlich leckeren Geschmack, der jeden echten Milchreis-Fan begeistern wird....na da bekommt man doch schon Appetit beim lesen oder`?


Überzeuge Dich selbst von Omas Milchreis!
Lass auch Dich begeistern und sei einer von 1.000 Noozies, die ein leckeres Ravensberger „Omas Milchreis“- Paket, bestehend aus jeweils 4 Packungen „Schwarzkirsche“ und „Gartenapfel“, nach Hause geliefert bekommen. Zusätzlich erhältst Du 20 Coupons, die Du mit Freunden teilen kannst.


Also lieber Brandnooz Bloggerclub...ich bin dabei ;)

Warenproben auf Brandnooz.de

Sonntag, 1. Mai 2011

Perfekt Fit....Tacitus ist mal wieder Futtertester....

Vor einiger Zeit bekam ich die Zusage von TRND das mein Kater Tacitus das neue Perfekt Fit Katzenfutter testen darf.

Bei Perfekt Fit handelt es sich um Trocken- und Feuchtnahrung für Katzen.
Das Trockenfutter bietet für jeden Typ Katze genau die richtige Ernährung.
Zusammensetzung nach dem idealen Nährstoffprofil für Katzen: viel Protein, wenig Kohlenhydrate.
Ohne Farbstoffe, ohne Zucker, ohne Aromastoffe.
Entwickelt in Zusammenarbeit mit den Tierärzten von Waltham, den Spezialisten für Heimtierhaltung und –ernährung.
8 verschiedene Sorten Trockennahrung – zugeschnitten auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Katzen.
Erhältlich im Tierfachhandel, in Supermärkten und Drogerien.


Kurze Zeit später war auch schon das Paket da mit folgendem Inhalt:


Es waren die unterschiedlichsten Sorten dabei, Active, Sensitive, Junior, In-Home, Pro Sterile & Adult.


Für meine Taci kam Adult, Active und In Home in Frage. Die restlichen Futterproben verteilte ich bei Freunden und Verwandten.

Dann gings ans ausprobieren.

Nachdem wir nun insgesamt 2 Wochen getestet habe, ist mein Tacitus zu dem Schluß gekommen das es köstlich schmeckt und genau auf sein Bedürfnisse abgestimmt ist. Perferkt also.
Ich werde auf alle Fälle Perfekt Fit für meinen Taci weiterhin kaufen.

Neutrogena Waschcreme Produkttest





Vor einiger Zeit durfte ich bei den Konsumgöttinnen und auch bei Mokono die Neutrogena Waschcreme testen. Da ich schon das Neutogena Peeling Pink Grapefruit hatte und davon auch schwer angetan war, bin ich voller Spannung in den nächsten Produkttest gestartet.

Die Packung gleicht fast der Peeling-Packung. Nur das die Waschcreme unterhalb weiß ist statt Pink wie beim Peeling.
Die Waschcreme soll sanft bei Pickeln und Mitessern helfen, bzw. vorbeugen und das alles ohne die Haut auszutrocknen. Und für mich ist das sehr wichtig. Auch soll es für Empfindliche Haut geeignet sein. Da ich doch öfters mal Ausschlag von Cremes oder Waschgels bekomme, ist das für mich schon mal ein sehr wichtiger Kritikpunkt.

Das war mein Inhalt des Produkttestes. Eine Neutrogena Waschcreme und dutzende Sachets mit Proben zum verteilen an Freundinnen.

Dann begann also mein 14tägiger Produkttest. Und ich muss leider dazu sagen das ich den am liebsten nach ein paar Tagen schon wieder abgebrochen hätte.


Die Creme ist von dicklicher Konsistens, riecht schwach nach Grapefruit und lässt sich an sich gut mit Wasser auftragen. Dann aber kommt für mich das unerträgliche. Es brennt auf meiner Haut furchtbar...ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigen mir dann das Menthol drin ist. Furchtbar. Ich wusch schnell alles ab und es brannte immer noch. Dazu kam dann noch das ich einen schmierigen Film auf der Haut hatte der nur nach Reinigung mit einer weiteren Waschcreme wegging. Diese Waschcreme wusch dann zum Glück auch gleich das Menthol mit runter so da ich wieder normal atmen konnte und keine Schnappatmung mehr hatte...

Aber ich habe nicht aufgegeben. Die nächsten Tage probierte ich die Neutrogena Waschcreme zusammen mit dem Neutrogena Peeling Pink Grapefruit aus. Und siehe da, damit gings. Der schmierige Film auf der Haut wurde gleich mit dem Peeling zusammen abgewaschen und das Menthol gleich mit.

Nachdem ich nun tapfer 2 Wochen getestet habe, komme ich zu folgendem Ergebnis: Pickelchen immernoch vorhanden, leider keine vorbeugende Wirkung festgestellt. Haut wird definitiv nicht ausgetrocknet da bei alleiniger Anwendung der Waschcreme ein schmieriger Film auf der Haut zurückbleibt. Für empfindliche Haut definitiv nicht geeignet. Ich finde, Menthol hat in einer Waschcreme nix zu suchen, da es für die betroffenen Personen brennt wie Feuer. Ich konnte zwar mir dem Peeling zusammen die Wirkung mildern, aber das war ja nicht der Sinn dieses Produkttests.

Mich hat die Waschcreme leider nicht überzeugt. Ich kann sie nicht weiterempfehlen und werde sie definitiv nicht nachkaufen. Schade, hatte mir mehr erhofft von diesem Produkt.


Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...