Mittwoch, 2. November 2011

Sabine Ebert: Der Traum der Hebamme


Gerade bin ich mit dem letzten Teil der Hebammen Saga von Sabine Ebert fertig geworden und muss sagen . Super! Dank meinem Mann bin ich erst auf die Historische Schiene gekommen und habe zaghaft die ersten dünnen Mittelalter Büchlein gelesen. Und durch einen Urlaub bei Freunden fielen mir die ersten beiden Bände der Hebammen Saga in die Hände.
Worum gehts eigentlich in den Büchern?

Im Grunde genommen dreht sich alles um Marthe. Marthe flieht von Hof des Königs weil dessen Sohn totgeboren wurde und der König ihr die Schuld gibt. In ihrer Not schließt sie sich einer Gruppe Reisenden an. Dort lernt sie auch ihren späteren Gemahl kennen und sie gründen eine kleine Siedlung namens "Christiansdorf" welche später Freiburg heißen wird. Kurze Zeit später wird in diesem kleinen unscheinbaren Dorf ein reiches Silbervorkommen entdeckt. Dies lockt natürlich dann wieder allerhand schmierige Gestalten an die um alles in der Welt von dem Silber abhaben wollen.
So zieht sich die Geschichte von Marthe durch insgesamt 5 Bände. Und ein Buch ist fesselnder als das andere. Ich kann diese Reihe nur empfehlen. Auch wenn ich jetzt traurig bin und keine Geschichten mehr von Marthe lesen kann.

Und dies nun ist das letzte Buch der Saga:  



Der Traum der Hebamme


Im Herbst 1191 kehren Marthes Sohn Thomas und der jüngere Sohn des Meißner Markgrafen Otto von Wettin, Dietrich von Weißenfels, vom Dritten Kreuzzug zurück. Doch auch in der Heimat finden sie keinen Frieden. Sofort nach seiner Rückkehr wird Dietrich von seinem älterem Bruder Albrecht angegriffen, dem nunmehrigen Markgrafen von Meißen.
Marthe und Lukas, die nach Thüringen ins Exil getrieben worden waren, und auch einige ihrer Freiberger Verbündeten kommen nach Weißenfels, um Dietrich beizustehen. Doch angesichts der zahlenmäßigen Überlegenheit der Gegner bleibt Dietrich keine andere Wahl, als ein Zweckbündnis mit dem Landgrafen von Thüringen einzugehen. Dafür zahlt er einen hohen Preis, ebenso Marthes Tochter Clara.
Als Albrecht bei Kaiser Heinrich VI. in Ungnade fällt, will er sich in Leipzig verschanzen und das ganze Land niederbrennen. Lukas und eine Handvoll zu allem entschlossener Ritter sehen keinen anderen Weg, als das Land vom Tyrannen zu befreien. Unter Einsatz ihres Lebens gelangen sie auf die Freiberger Burg, um Albrecht zu töten. Doch alles läuft anders als geplant ...
So finden sich Thomas und Dietrich von Weißenfels 1197 erneut vor Akkon wieder. Erst der Tod des Kaisers und die Streitigkeiten um die Nachfolge auf den Thron ermöglichen es Dietrich, die Mark Meißen im Handstreich zu erobern. Mutige Weggefährten wie Lukas, Marthe und die Freiberger Schmiede helfen ihm dabei, auch wenn sie dafür ihr Leben wagen müssen.

Prädikat: Sehr lesenswert!


ISBN: 9783426638378
Preis : 10,99
Seiten: 712

Lucy testet: Namensschnuller

Vor ein paar Wochen war bei uns Zuhause die Freude groß. Nein, nicht ich bin erneut Mutter geworden. Vielmehr sind der beste Freund meines Mannes und seine Frau Eltern von zwei supersüßen Zwillingsmädchen geworden. Und da wir uns wie doll und verrückt für sie gefreut haben, mussten natürlich originelle Geschenke her. Leider ließen uns die die Eltern der Zwillinge dann doch bis zur Geburt warten bis wir die Namen der beiden süßen erfuhren. Und so konnte ich erst nach der Geburt das letzte Geschenk organisieren. ----> 2 Namensschnuller.

Des ist so eine geniale Idee wie ich finde. Gerade bei Zwillingen finde ich des Klasse. Sicher, die Eltern können ihre eigenen Kinder auseinanderhalten, aber wenn Besuch kommt wär das doch Klasse wenn man auf Anhieb wüsste wie die Kleinen heißen.

Natürlich gibt es neben den eingravierten Namen noch weitere Vorteile der Namensschnuller

  • Er reduziert das Ansteckungsrisiko
  • Er ist persönlich und leicht erkennbar
  • Er vermeidet dass Schnuller in Kitas und Krippen verschwinden
  • Er ist qualitativ hochwertig
  • 3 Schnuller gibt es schon ab 10 €
  • Der Name hält auch nach häufigem Auskochen 


Super dachte ich, genau das was ich bzw. wahrscheinlich auch die Eltern der Zwillinge sich wünschen. 


Ich surfte also zur Homepage von Namenschnuller.de und schaute mich auf der Seite mal um. So viele Schnuller, da fiel die Auswahl wirklich nicht leicht.


Da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, nahm ich Standard Schnuller in Rosa. Damit kann man ja nix verkehrt machen. Nun muss man sich nochmals entscheiden zwischen Silikon Schnuller oder Latex Schnuller. Da ich nicht wusste was die Eltern bevorzugten nahm ich Silikon. Damit hatte ich bei meiner Tochter auch die besten Erfahrungen gemacht.


Auf der Bestellseite hat man dann 3 Zeilen in denen man eintragen kann was man möchte. Ich entschied mich nur für die Namen der Twins. Dann alles in den Warenkorb gepackt. 3 Schnuller mit eingravierten Namen kosten 10,50€ + Portokosten von 3,50€.

      Bezahlt werden kann dann mit:
  • Kreditkarte, 
  • per Lastschrift oder 
  • Paypal. 

Ich bevorzugte Paypal. Ich bekam eine Bestellbestätigung und 3 Tage später waren auch schon die Schnuller da. In einen Luftpolsterumschlag gut verpackt kamen sie bei uns an.


Da ich sie ja weiterverschenken wollte, hab ich der Hygiene wegen die Schnuller natürlich nicht aufgemacht sondern einfach mal so durch die Packung fotografiert. Ich finde die sind Klasse geworden. Die Gravur ist schön und deutlich zu lesen. Ich finde die Super. Eine Klasse Idee die ich hier gerne weiterempfehlen möchte.

Und falls die Twins, wie es bei meiner Tochter war, Weltmeister sind im weitspucken der Schnuller, kann man auch noch passende Schnullerhalter dazubestellen:



Und dann packte ich alles in ein Paket und schickte es auf die Reise. Da die beiden ziemlich viel um die Ohren haben mit den Twins, kam bisher noch keine Rückmeldung. Aber ich gehe einfach mal davon aus das die Schnuller super angekommen sind.

Ich möchte mich herzlich bei Frau Nielsen bedanken die es mir möglich machte, Namensschnuller.de zu testen.



Lucy testet: Nuby Natural Touch Babyartikel

Vor einiger Zeit bekam ich die Möglichkeit Nûby Babyartikel testen zu dürfen. Da meine Tochter mit 4 Jahren allerdings schon aus dem Alter raus ist, habe ich meine Freundin gefragt, die erst im Frühjahr einen Sohn bekommen hatte. Diese konnte die Artikel natürlich wesentlich besser gebrauchen und sagte mir zu. Nachdem Sie sich im Shop etwas aussuchen konnte, kam dann die Ware erstmal zu mir damit ich vorab schon mal ein paar Fotos machen konnte.


Diese Artikel hatte sie sich ausgesucht:

  • ein Soft Flex Aufsatz für die Babyflasche
  • eine kleine Babyflasche mit Griffen an den Seiten
  • Nûby Natural Touch Silikon Weithalsflasche mit Löffelaufsatz
  • und Nûby Natural Touch SoftFlex Silikon Löffel

Aber wer oder was ist Nûby eigentlich?

Nûby arbeitet seit 1970 mit Hochdruck daran, innovative und hochwertige Produkte für Babys und Kleinkinder zu entwickeln. Dies Produkte sind alle mit Liebe zum Detail hergestellt und sollen das Leben von Eltern und Babys einfacher gestalten. Nûby lässt ihre Innovationen Patentieren und garantiert so eine hohe Qualität bei den Produkten. Die Produkte werden inzwischen in 155 Ländern vertrieben, so das Millonen Eltern und Kinder die tollen Produkte von Nûby benutzen durften. 


Was ist das besondere an Nûby Natural Touch?


Dafür hab ich mal den Absatz aus der Homepage übernommen. Besser könnte ich es nämlich auch nicht beschreiben.


Stillen ist das Beste für Ihr Baby! Mit dem Natural Touch Programm bietet Ihnen Nûby ein hoch innovatives System und eine perfekte Alternative, um Ihr Baby trotz allem auf natürliche Weise zu füttern. Nûby Natural Touch Produkte erleichtern Ihnen die Kombination zwischen Stillen und Flaschenfütterung. Nûby Natural Touch möchte Sie während dieser Zeit unterstützen und hat eine Vielzahl von Produkten entwickelt, die es Ihnen erlaubt Ihrem Baby die Vorteile des Stillens noch länger zu ermöglichen.



Desweiteren hat Nuby als weltweit führende Marke auf die Verwendung von Bisphenol A verzichtet: 


Original Zitat:

Eine hohe Anzahl an Forschungsinstituten hat sich innerhalb der letzten Jahre mit dem Thema Bisphenol A in Babyfläschchen und anderem Zubehör aus Polykarbonat (PC) auseinandergesetzt. Polykarbonat wird weltweit zur Herstellung von tausenden von Produkten verwendet und war das am häufigsten verwendete Material für Babyfläschchen innerhalb der letzten Jahre.
Für uns als weltweit agierende Marke für Babyartikel, ist die kritische Bewertung von Bisphenol A eine Pflicht und eine Wahrnehmung unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden und unserer Zukunft, den Kindern. Wir haben uns deshalb entschlossen, auf den Einsatz von Bisphenol A haltigen Materialien komplett zu verzichten.


Aber was ist eigentlich Bisphenol A ?


Bisphenol A ist eine hormonell aktive Substanz, die seit etwa über 40 Jahren im großtechnischen Maßstab von der chemischen Industrie für die Produktion von Polykarbonat und Epoxidharzen hergestellt wird.
Viele Anwendungen beruhen auf dem vernetztem BPA/Polycarbonat, so auch transparente Babyplastikflaschen, Nahrungs- und Getränkeverpackungen. Auch Epoxidharze, Kleber und viele Do-it-yourself-Produkte enthalten BPA, Nahrungsmittel- und Getränkedosen werden in der Regel innen mit einem BPA-haltigem Epoxidharz überzogen.
Bisphenol A hat eine in der Umwelt eine östrogene Wirkung. Das Umweltbundesamt hat wegen möglicher Gesundheitsgefahren das Entfernen der Kunststoff-Chemikalie Bisphenol A aus Babyflaschen und Lebensmitteldosen gefordert. Es bestehe der Verdacht, dass die Industriechemikalie auch in geringeren Konzentrationen als bisher angenommen schädlich wirke. Es wirke wie das Hormon Östrogen und könne eine vergrößerte Prostata, geringe Spermienkonzentration oder verfrühte Pubertät hervorrufen.
In kommunalen deutschen Kläranlagen wurde eine Zunahme von Bisphenol A im Klärschlamm beobachtet. Es kommt zudem im Sickerwasser und teilweise auch im Trinkwasser vor.
(Quelle: http://www.trinkpur.de/content/7-BisphenolA)

Nun zu den Produkten die getestet wurden. Fangen wir bei der Nûby Natural Touch Silikon Weithalsflasche mit Löffelaufsatz an.

Bei dieser Weithalsflasche liegt der Vorteil klar auf der Hand. Durch leichtes drücken lässt sich der Nahrungsbrei auf den kleinen Löffel füllen und so ohne Unterbrechnung füttern. Das geht natürlich nur bei dünnflüßiger Nahrung.

Nun die Meinung meiner Freundin, die alle Artikel auf Babytauglichkeit ausprobierte:
  • Positiv: 
  • eine super Erfindung
  • klasse für müde Babys zum optimalen füttern
  • sehr handlich
  • sehr sauberes füttern 

  • Negativ: 
  • es bleibt immer ein Rest in der Flasche den man nicht füttern kann
  • manchmal kleckert der Brei oben aus dem Ring raus(wenn man zu sehr drückt)


 Kommen wir nun zum 2ten Testobjekt. Den Silikonlöffel zum füttern.


Der Silikon-Löffel ist weich, flexibel und damit perfekt geeignet, um ihrem Kind die erste feste Nahrung zu geben. Das weiche Silikon ist sanft zu empfindlichem Zahnfleisch und den ersten Zähnchen. Durch den langen Griff eignet er sich für das Füttern aus dem Gläschen und seine ergonomische Form erleichtert das Halten. So also der Originaltext von der Nuby Homepage. Mal schauen wie er im Test abgeschnitten hat.

Man kann deutlich sehen das der Löffel sehr flexibel ist und ausserdem noch angenehm in der Hand liegt.


Positiv:
  • Teller wird schön sauber
  • den Mund des Babys kann man prima sauber machen ohne das es ihm weh tut
  • er ist lang genug auch für große Gläschen
  • er ist angenehm weich
Test bestanden würde ich sagen.



Unser nächstes Testobjekt war dann auch das letzte. Die auslaufsichere Natural Touch™ Trinklerntasse.



Mit den praktischen und auslaufsicheren Natural Touch™ Trinklerntassen gelingt das selbständige Trinken lernen noch mal so gut! Die weiche, auslaufsichere Trinktülle aus Silikon erlaubt es ihrem Kind, die Trinkgeschwindigkeit selbst zu bestimmen. Sie erleichtert den Übergang von der Mutterbrust oder Flasche hin zum selbständigen Trinken. Die Trinktülle ermöglicht einen variablen Trinkfluss und ist für alle Getränke ohne Kohlensäure geeignet. Der Becher ist spülmaschinengeeignet und kann in einem Vaporisator oder Mikrowellensterilisator gereinigt werden.



Positiv:
  • das trinken mit dieser Flasche ist prima, besonders der auslaufsichere Sauger macht sich gut wenn man unterwegs ist, sehr handlich durch die Griffflächen seitlich, gut sichtbare Skala zum abmessen

Zum Schluß dann noch ein Negativ Punkt der meiner Freundin aufgefallen ist:
Bei allen Teilen würde ich von einer Reinigung im Spüler abraten, da sich dadurch beim nächsten Gebrauch der Geschmack der frischen Nahrung unangenehm verändert.


Alles in allem sind die Artikel von Nuby Klasse in der Anwendung, Verarbeitung und in der Benutzung. Ich und meine Freundin, welche den Test machte mit ihrem kleinen Sohn, waren im Großen und Ganzen zufrieden mit den Produkten und würden sie auch weiterempfehlen.



Desweiteren bedanke ich mich recht herzlich bei Frau Seibeck, die mich diesen Test hat durchführen lassen. Vielen Dank nochmals.





Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...