Sonntag, 25. März 2012

Lucy macht wieder mit: Rike´s Film & TV Blogparade - Thema 6

So nachdem ich einige Themen nicht wahrnehmen konnte, da ich mitten im Umzug steckte und dann auch noch der Läptop eine Grätsche machte, bin ich jetzt wieder voll dabei und hole einige Themen nach die mich interessieren. Hier also mein Beitrag für das Thema Nr. 6

6. Thema
Reality-TV, Castingshows, Hartz IV TV & Co.
Diese Woche dreht es sich um Sendungen wie Dschungel-Camp, DSDS, Familien im Brennpunkt, ...
Schaut ihr euch Reality-TV, Castingshows, Hartz IV TV, Talkshows, etc. an oder schaltet ihr gleich weg oder gar die Flimmerkiste aus? Guckt ihr die Sendungen gezielt oder bleibt ihr beim Zappen dabei hängen? Warum schaut ihr sie (nicht)? ...?
Also bei der ersten Staffel von Big Brother hab ich auch noch eingeschaltet. Auch bei der ersten Staffel von Popstars und DSDS war ich mit dabei. Aber so nach und nach merkte man dann doch das aus den Superstars eh nix wird und die nach spätestens 6 Monate im Nirgendwo versunken sind.  Bei Big Brother fand ich es einfach spannend zu sehen wie viele Menschen zusammen wohnen und sich dabei auch noch filmen lassen. Aber mittlerweile kommt einem echt das Brechen wenn man mal Vormittags den Fernseher anschaltet. Wie die Leute teilweise bloßgestellt werden und teilweise aber auch bewusst bei solch unterirdisch bekloppten shows wie Frauentausch oder Mitten im Leben mitmachen....spätestens wenn man dann auch noch welche kennt vom sehen hier in der stadt...Würg....Fremdschämen ist gar kein Ausdruck für das was man da fühlt. 

Mir ist es ein Rätsel wie Menschen bei solchen Formaten mitmachen können. Ob es dicke Menschen sind die dicke Menschen im Fernsehen kennen lernen sollen oder angebliche Bauern ihre Frauen suchen...mir ist es ein Rätsel das sich diese Formate schon teilweise so lange halten können. 

Mein Fall ist es nicht. Aber wie man so schön sagt, auf jeden Topf passt ein Deckel. Und so wird es auch für diese Formate Zuschauer geben.

Sponsor ist diese Woche Shopclever

Lucy testet: Monsterzeug.de

Bei den Testladies war es mal wieder soweit. Es gab einen neuen Test und ich war mit dabei. Bei dem Shop von Monsterzeug durften wir uns etwas zum Thema Hochzeit aussuchen. Nach einigem hin und her klicken blieb ich beim Artikel "Die ewige Rose" hängen. Was es damit wohl auf sich hat?

Bildmaterial von Monsterzeug.de

Es handelt sich hierbei um eine echte Rose die speziell behandelt wird damit sie nie vertrocknet. Direkt nach dem Plücken wird sie konserviert so das sie noch lange ihre Frische behält, die Blütenblätter sich noch samtig anfassen und auch noch frisch duftet.

Na jetzt wollte ich es aber genau wissen und entschied mich für diesen Artikel für 29,95€. Man konnte hier noch individuell entscheiden ob die Rose Rot, Weiß, Rosa, Orange oder Gelb sein sollte und ob man eine Widmung haben möchte. Ich wählte Rot und ohne Widmung.






Kurze Zeit spät traf sie gut verpackt bei mir auf Arbeit ein. Da ich den größtenteils ja immer auf Arbeit zu erreichen bin, bekomme ich sämtliche Sachen automatisch dorthin geliefert. Selbst wenn meine eigentliche Adresse draufsteht, bringen es mir die lieben Postboten in den Laden :)

Da an diesem Tag unser Dekorateur da war und auch noch ein Hochzeitsfester gestaltete, war das auch noch der passende Ort die Rose direkt mal im Schaufenster auszustellen.





Aber zuerst packte ich sie aus. Sicher und gut in einer durchsichtiten Plasteverpackung kam sie daher.Ohne das man sie auspackte machte sie schon einen super Eindruck. Beim Öffnen stöhmte mir ein unvergleichbar aromatischer Rosenduft entgegen. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Die Rose sah frisch aus, die Blüte war überhaupt nicht trocken oder zeigte irgendwelche andere Spuren das sie vertrocknen würde. Die Dornen waren entfernt worden. Lediglich an den Rosenblättern, die nen bissl vertrocknet waren konnte man sehen das die Rose schon ein paar Tage alt war.






So sah dann die Rose ausgepackt aus. Lediglich an den Blättern erkannte man das es sich nicht um eine Frische Rose handelte. Aber die Blüte sah super aus. Schön samtig und dunkelrot. Und die Blüte fasste sich auch super an. Nicht zerbrechlich sondern schön elastisch. Und sie roch unglaublich. Wahnsinn was die Rose noch an Duft und Aroma versprühte. Unglaublich. Alles in allem ist die Rose ihr Geld wirklich wert.






So sah es dann fertig dekoriert aus. Leider spiegelt es sehr, da die Sonne genau auf das Schaufenster schien. Der Ordnung halber sei noch dazugesagt, das die Rose nicht im direkten Sonnenlicht stehen soll. Bei mir stand sie dann nur fürs Foto im Schaufenster und danach hab ich sie mit nach Hause genommen. Alles in allem eine super Idee. Wenn die Rose wirlich hält was sie verspricht und ewig "hält" dann ist das ein klasse Geschenk für eine Hochzeit. Ich jedenfalls was sehr begeistert und empfehle diesen Artikel gerne weiter. An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an Monsterzeug für den Test und unsere liebe Mary von den Testladies.

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...