Mittwoch, 12. September 2012

Lucy testet LEBEPUR



Durch eine nette Anfrage von LEBEPUR bekam ich ein kleines Paket zum testen. LEBEPUR Produkte bestehen aus gefriergetrocknetem Obst und Gemüse, welches durch den schonenden Prozess der Gefriertrocknung größtenteils seine Vitamine und Nährstoffe behält. Aber warum LEBEPUR und weshalb ?

Jeder von uns weiß das es wichtig ist sich gesund zu ernähren. Dazu gehört laut Wissenschaftlern auch das man 5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag essen sollte. Da die meisten Menschen aber durch Arbeit, Haushalt oder einfach Stress es nicht schaffen sich gesund und ausgewogen zu ernähren wurde LEBEPUR entwickelt. Zusammen mit Ernährungswissenschaftlern der Uni Potsdam hat das Team von LEBEPUR sich überlegt wie es möglich ist sich gesund zu ernähren aber gleichzeitig auch immer und überall darüber zu verfügen. So entstand Lebepur.
Ich durfte 2 Sorten probieren. Apfel-Brombeere und Rote Früchte. Dabei kam mir dann auch gleich die Frage in den Sinn, ob es nicht die Möglichkeit gebe, das man von jeder Sorte eine Portion zum testen anfordern kann, damit man einfach vorher weiß, ob einem eine Sorte besonders schmeckt. Jedes Päckchen enthält ca 200g und reicht damit für ungefähr 10 Portionen  (bei 20g pro Portion).
Die Zubereitung war total einfach. Man gibt ca 200ml Milch oder Wasser in den Shaker, dann ca 20g von dem Lebepur Produkt (entspricht 3 gehäuften Esslöffeln). Shaker wieder zuschrauben und fröhlich vor sich hinshaken und dann genießen.

In meinem Paket war auch ein praktischer Handshaker mit dabei den ich ungemein nützlich finde. Leider habe ich diesem im Shop nicht gesehen aber auf dem Shaker steht drauf das es ein Original Buchsteiner MixStar ist. Ob man den allerdings auf der verlinkten Seite bestellen kann hab ich nicht raus gefunden.

Da ich da Paket auf Arbeit geliefert bekommen habe, wurde es dort in der Pause auch gleich ausprobiert. Ergebnis : Sowas von lecker. Allerdings hab ich Milch statt Wasser genommen und wenn ich 200ml in den Shaker gegeben hab war das Endprodukt einfach zu dick. Also hab ich frei Schnauze einfach noch mehr Milch dazu gegeben, geshaked und getrunken. Hmm Yummi. Total lecker und auch sehr sättigend. Ich hatte es zur Mittagszeit getrunken und das Sättigungsgefühl hielt bis abends an.



Zuhause durfte dann mein Mann und mein Tochter auch mal probieren. Kommentar meinen Mannes war : "Hmm fehlt noch Zucker oder?". Da sieht man mal wieder wie sehr die Gesellschaft schon an diese Überzuckerten Getränke und Lebensmittel gewöhnt ist. Meine Tochter (fast 5)war da anderer Meinung. Sie meinte: "Hmmm leckkker, was ist das Mama?". Also den Alltagstest aus meiner Sicht schon mal bestanden.
Zubereitung:


  • Milch in den Behälter
  • ca. 20g Lebepur Pulver dazu
  • Deckel draufschrauben und schütteln
  • genießen






Preislich geht es auch wie ich finde. 200g kosten 9,95€ zzgl. Versandkosten. Mit der Menge bekommt man ca 10 Portionen raus was in etwa 2000g frisches Obst und Gemüse entsprechen.

Da mir mein erstes Paket so lecker geschmeckt hatte habe ich eine Woche später gleich eine Bestellung aufgegeben. Praktischerweise gab´s diesmal auch wieder einen Shaker dazu, kostenlos. Diesmal wollte ich wissen wie Apfel-Kiwi schmeckt. Aber leider war das überhaupt nicht mein Fall. Daher würde ich es als Kunde toll finden wenn man kleine 1 Portion Probierpackungen bestellen kann. So weiß man vorher was man kauft. Jetzt hab ich ne Packung Apfel-Kiwi hier für 9,95 € rumzustehen werd´s aber nicht trinken. Aber vielleicht nimmt ja Lebepur meine Kritik an und nimmt kleine Probierpakete mit ins Sortiment.

Ich bedanke mich bei Lebepur für den tollen Test.


Eure Lucy


Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...